Schwierigkeiten in der Schule?! 

Förderdiagnostik

Wenn Verdacht auf eine LRS besteht, sollte man eine diagnostische Untersuchung durchführen lassen. Durch das diagnostische Verfahren, das wir in unserer Praxis für Lerntherapie anbieten, soll ermittelt werden, um welche Schwierigkeiten es sich bei dem betroffenen Kind handelt. Die diagnostischen Untersuchungen finden ausschließlich als Individualtest statt, da sie sich nach den Besonderheiten des einzelnen Kindes richten.

Das diagnostische Verfahren beinhaltet folgende Komponenten:

  1. Im Rahmen eines Individualtests wird untersucht, welche Lese- und Rechtschreibeschwierigkeiten bei dem betroffenen Kind vorliegen. Mit Hilfe einer qualitativen Fehleranalyse wird dabei ein Fehlerprofil erstellt, das die Fehlerschwerpunkte des Kindes beim Schreiben und Lesen darstellt. Die Fehleranalyse vor allem in der Rechtschreibung gibt Hinweise auf die zugrunde liegenden Denk- und Lernprozesse. Neben der Überprüfung des Lesens und Schreibens sind die Feststellung der Lernausgangslage sowie die Erfassung der Stärken und Schwächen des Kindes wichtige Voraussetzungen für die Erstellung eines individuellen Förderplans. Die Lerntherapie orientiert sich nicht am aktuellen Schulstoff, sondern am individuellen Stand des Kindes.

  2. Auf Wunsch der Eltern führen wir weiterhin standardisierte diagnostische Testverfahren durch, die den Vergleich mit Gleichaltrigen erlauben. Die Ergebnisse unserer Diagnostik werden in vielen Fällen durch Befunde anderer Fachstellen (z.B. psychologische Beratungsstellen) ergänzt.

  3. Eine weitere Komponente des diagnostischen Verfahrens ist die Analyse vorhandener Klassenarbeiten und Zeugnisse des Kindes sowie die Befragung der Eltern zu der individuellen und schulischen Entwicklungsgeschichte des Kindes. Eine Überprüfung des Arbeitsverhaltens und der Konzentrationsfähigkeit des Kindes wird im Rahmen der Förderdiagnostik ebenso angeboten.

Im Anschluss daran findet ein ausführliches Beratungsgespräch statt, in dem wir den Eltern die Ergebnisse des diagnostischen Verfahrens vorstellen. Dabei werden geeignete Fördermaßnahmen oder gegebenenfalls die Durchführung einer Lerntherapie besprochen.